• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Aldi-Süd-Fertigsandwiches mit Keimen belastet

      Von Gesundheits-News | Dezember 19, 2018

      Aldi Süd ruft Fertigsandwiches des Lebensmittelherstellers „H.-J. Fabry’s Food & Snack“ zurück. Die Sandwiches „Snack Time Sweet Chili Chicken auf Weizenbrot“ ab dem Haltbarkeitsdatum 20. Dezember 2018 sind stark keimbelastet.
      Betroffen ist das komplette Vertriebsgebiet von Aldi Süd.

      Untersuchungen hatten ergeben, dass es sich bei dem Keim um den gefährlichen und hochansteckenden Listeria monocytogenes handelt. Vor allem Menschen mit einem schwachen oder geschwächten Immunsystem sind für ihn besonders anfällig. Der Keim kann eine Listeriose verursachen, mit Grippesymptomen beginnt.
      Zu finden ist der Listeria monocytogenes in verschmutzen Futtermittel und in verschmutzten Lebensmittel. Bei der Listeriose handelt es sich um eine Fäulnisinfektion oder eine Erdkeiminfektion.
      Laut dem Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz kann sie zu einer Erkrankung des zentralen Nervensystems führen.
      Die Sandwiches können in den Aldi Süd-Filialen auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

      Die Listeriose ist in Deutschland seit 2001 sowohl beim Menschen als auch bei Tieren eine meldepflichtige Krankheit (Infektionsschutzgesetz §7, Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten). Sie hat in den letzten Jahren in Europa stark zugenommen.

      Kategorien: Allgemein, Ernährung, Rückrufaktion | Kommentare deaktiviert für Aldi-Süd-Fertigsandwiches mit Keimen belastet

      Comments are closed.