• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Demenz: Wirkstoff gegen Vergesslichkeit gefunden

      Von Gesundheits-News | Juli 28, 2011


      Mit steigendem Alter nimmt auch die Vergesslichkeit zu. Warum betagte Menschen immer mehr vergessen, ist bis heute wissenschaftlich noch nicht geklärt. Von der Altersvergesslichkeit sind Frauen wie Männer gleichermaßen betroffen. Doch möglicherweise gibt es für Betroffene bald Hoffnung: US-amerikanische Wissenschaftler der University of Yale haben einen Wirkstoff gefunden, der die Altersvergesslichkeit nicht nur stoppen, sondern sogar rückgängig machen könnte. Der Wirkstoff wurde bereits an Affen verschiedenen Alters erfolgreich getestet. Im Rahmen ihrer Untersuchungen fokussierten die Wissenschaftler sind auf den zellulären Mechanismus, dem bei der Altersvergesslichkeit schwächere Verbindungen zwischen den Nervenzellen zu Grunde liegen. Dabei untersuchten die Gehirnforscher vor allem den präfrontalen Cortex, also den vorderen Bereich der Großhirnrinde. Dieser Bereich ist für ein funktionierendes Gedächtnis verantwortlich und wird deshalb auch vereinfacht „Arbeitsspeicher“ genannt. Seine Nervenzellen (Neuronen) sind ständig aktiv, da dieser Speicher ständig aktualisiert werden muss.

      Bei den Tierversuchen konnten die Forscher beobachten, dass auch bei den älteren Affen die Neuronen viel weniger aktiv waren als bei den Jungtieren. Bei älteren Gehirnen sammeln sich im präfrontalen Cortex cAMP-Moleküle an. Diese cAMP-Moleküle sind es, die die Informationsweiterleitung der Neuronen schwächen. Die Mediziner verabreichten den Versuchstieren unterschiedliche Substanzen und Wirkstoffe, welche die cAMP-Moleküle unterdrücken, so beispielsweise auch Guanfacine, der als Wirkstoff bereits für erwachsene Bluthochdruck-Patienten und bei Kindern mit einem Aufmerksamkeitsdefizit zugelassen ist. Nachdem die Affen den Wirkstoff verabreicht bekommen hatten, verbesserte sich bei ihnen die Leistungsfähigkeit der Neuronen. Bei den älteren Tieren wurde so ein neurochemisches Umfeld geschaffen, das dem der Jungtiere stark ähnelte und die Ionenkanäle blockierte.
      Nun sind klinische Tests in Vorbereitung, bei denen Guanfacine an Menschen ausprobiert werden soll.
      ( Bildnachweis: damato – Fotolia.com )

      Kategorien: 50+, Allgemein, Medizin, Vorsorge, Wellness, Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für Demenz: Wirkstoff gegen Vergesslichkeit gefunden

      Comments are closed.