• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Frühzeitige AIDS-Therapie senkt Übertragungsrisiko

      Von Gesundheits-News | Mai 13, 2011

      stop-aids
      Wer sich mit dem HI-Virus infiziert hat, sollte sich so schnell wie möglich in Behandlung geben, denn eine frühzeitige AIDS-Therapie verzögert nicht nur den Ausbruch der Immunschwächenkrankheit bei dem Infizierten um ein beträchtliches, sondern senkt auch das Übertragungsrisiko. Das fanden nun US-amerikanische Wissenschaftler in einer Langzeitstudie mit 1.700 freiwilligen HIV-positiven Studienteilnehmern heraus. Myron S. Cohen vom Institut für weltweite Gesundheit und Infektionskrankheiten von der University of North Carolina untersuchte HIV-positive Menschen aus Afrika, Indien und Amerika, die alle in einer Lebenspartnerschaft lebten, in der nur einer der beiden Partner mit HIV infiziert war auf das ausgehende Infektionsrisiko. Für die Studie wurden die Probanden per Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt: In der ersten Gruppe erhielt der HIV-positive Partner schnell antiretrovirale Medikamente, in der zweiten Gruppe bekam er diese erst verspätet verabreicht.

      Bei dem Versuch zeigte sich, dass der Einsatz antiretroviraler Medikamente das Ansteckungsrisiko senken kann. In der ersten Gruppe, in der der HIV-positive Partner direkt mit diesen Medikamenten behandelt wurde, konnte das Infektionsrisiko um 96 Prozent gesenkt werden. In dieser Gruppe erfolgte nur eine Ansteckung, in der zweiten Gruppe dagegen 27. Erstmals habe ein klinischer Test „definitiv“ gezeigt, dass das Ansteckungsrisiko innerhalb von Lebensgemeinschaften durch eine frühzeitige antiretrovirale Therapie gesenkt werden könne, nimmt Studienleiter Cohen zu diesem Versuch Stellung. „Das sind großartige Neuigkeiten“, findet der Mediziner. Weniger großartiger ist, dass im Rahmen dieses Versuchs 28 Menschen neu mit HIV infiziert wurden. Das eine Krankheit immer dann am erfolgreichsten therapiert werden kann, wenn sie sich noch im Anfangsstadium befindet, ist selbst medizinischen Laien klar. Hier öffnet sich nun die Frage nach dem Nutzen dieses Versuchs.
      Das könnte Sie auch interessieren: HIV-PEP – die „Pille danach“
      ( Bildnachweis: Marcel Rolfes  / pixelio.de )


      Kategorien: AIDS und HIV, Allgemein, Krankheiten, Medizin, Vorsorge, Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für Frühzeitige AIDS-Therapie senkt Übertragungsrisiko

      Comments are closed.