• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Gelenkschonung im Alltag

      Von Gesundheits-News | Juni 13, 2013


      Gerade Rheumapatienten klagen über Gelenkschmerzen. Doch auch immer mehr gesunde Menschen klagen über Schmerzen in den Gelenken, welche auf ihre Arbeit zurück zuführen sind. Natürlich kann man auf die auslösende Belastung bei der Arbeit nicht verzichten, doch nachfolgend werden einige Tipps aufgeführt wie man gelenkschonend durch den Alltag kommt.

      Den Körper entlasten

      Da starke Gelenkschmerzen zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität führen ist es wichtig den Auslöser für die diese zu finden, bevor es zum Schmerz kommt. Das bedeutet, neben regelmäßigen Sport, vor allem darauf zu achten, wie man etwas im Alltag verrichtet. Allein die richtige Körperhaltung sorgt für eine Entlastung des Körpers. Neben den richtigen Sitzmöbeln ist auch ein ständiges Bewegen wichtig, eine Dauerhaltung ist schädlich für den Körper. Wer Probleme mit Beinen und Hüften hat sollte auf ein gutes Schuhwerk setzten, dieses sollte einen sicheren Halt geben, Stöße abfedern und den Fuß abrollen. Bei akuten Fällen dienen auch Gehstützen der Entlastung.


      Bei Fingergelenksbeschwerden ist es wichtig eine Griffvergrößerung zu erzielen. So sorgen dicke und rutschsichere Griffe für einen besseren Halt. Klemmen beim Wäscheaufhängen, statt der bekannten Wäscheklammern oder auch das Anbringen eines Schlüsselrings am Reißverschluss, um das Anziehen zu erleichtern, helfen zusätzlich. Die häufigsten Beschwerden kommen von den Schultern und dem Rücken. Hierbei ist es wichtig Dinge immer nahe am Körper zu tragen. Es ist also besser Tragetaschen mit breiten Riemen zu wählen und Gegenstände die getragen werden müssen stets nahe am Körper und mit beiden Händen zu tragen, sodass das Gewicht gleichmäßig verteilt ist. Des Weiteren sollte das Lastgewicht nach Möglichkeit stets reduziert werden und wenn möglich geschoben statt getragen werden. Falsches Tragen kann letztlich auch zu Knie- und Hüftschäden führen.


      Genauso, wie ständiges Knien und Hocken bei der Arbeit, da dies aber in vielen Berufen nicht vermieden werden kann, müssen gelenkschonende Maßnahmen her. Dazu gehört, dass nicht alle Arbeiten zwingend auf dem Boden verrichtet werden müssen. Für die restlichen Arbeiten bieten sich Knieschützer an, denn diese verteilen den Druck auf die Schleimbeutel gleichmäßig. Varianten gibt es viele, Knieschutzhosen mit eingearbeitetem Polstern, Knieschützer zum Umbinden oder lose Kniepolster.

      Gelenksbehandlung

      Bei akuten Schmerzen reagiert der Körper mit einer Schonhaltung. Damit diese nicht entwickelt wird und einfache Handgriffe nach wie vor einfach bleiben, empfiehlt sich eine medikamentöse Gelenksbehandlung. Hier bieten sich Medikamente an, die gleichzeitig antientzündlich wirken, da dem Gelenksschmerz oft eine Entzündung beiwohnt. Wer sich in solch einer Situation befindet, in der der Schmerz unerträglich wird sollte auf eine Beratung in einer Praxis setzten. Wie bei den Gelenksbehandlungen in der Wiener Privatklinik, die darauf abzielt ihre Patienten, nach den besten Möglichkeiten, beschwerdefrei zu entlassen.
      ( Bildnachweis: © Kzenon – Fotolia.com )

      Kategorien: 50+, Allgemein, Krankheiten, Medizin | Kommentare deaktiviert für Gelenkschonung im Alltag

      Comments are closed.