• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      HIV-Medikament hilft gegen Brustkrebs

      Von Gesundheits-News | Oktober 6, 2012


      Brustkrebs ist in Deutschland der häufigste Krebs, der Frauen befällt. Alleine in 2008 erkrankten hierzulande fast 72.000 Frauen an einem Mammakarzinom. Für dieses Jahr rechnen Experten sogar mit 74.000 Neuerkrankungen. Nun gibt es neue Hoffnung für alle Patientinnen, die an besonders aggressivem Brustkrebs erkrankt sind: US-amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein auf dem Markt befindliches Medikament, das eigentlich gegen HIV eingesetzt wird, offenbar auch bei Brustkrebs wirkt, selbst wenn sich schon Resistenzen gebildet haben. In einem Tierversuch mit Mäusen zeigte sich, dass das Mittel „Nelfinavir“ die Tumore bei HER2-positivem Brustkrebs nicht weiter wachsen ließen. Den Versuchstieren waren menschliche Brustkrebszellen eingepflanzt worden, so dass sie Tumore entwickelten. Daraufhin bekamen die Tiere Nelfinavir entweder oral oder als Spritze verabreicht. „Beide Darreichungsformen hemmten selektiv das Wachstum der HER2-positiven Brustkrebszellen“, zogen die Forscher von der John Hopkins School of Medicine im Fachmagazin „Journal of the National Cancer Institute“ (doi: 10.1093/jnci/djs396), in dem sie ihre Studienergebnisse veröffentlichten, Bilanz.


      Nelfinavir wirke sogar gegen Krebszellen, die gegen gängige Chemotherapien bereits resistent geworden seien. „Weil Nelfinavir wenig giftig und sein Verhalten im Körper gut bekannt ist, könnte das Medikament sofort in klinischen Studien mit Brustkrebspatientinnen getestet werden“, empfiehlt Studienleiter Joong Sup Shim. Dabei könne eine vergleichbare Dosis eingesetzt werden, wie heute bereits bei Aids-Patienten verwendet werde. Nelfinavir werde somit zu einem viel versprechenden Kandidaten für ein neues, spezifisch gegen aggressiven Brustkrebs wirkendes Chemotherapeutikum. „Diese Entdeckung hat große Bedeutung für die Entwicklung von neuen Antikrebs-Medikamenten aus Nelfinavir und ähnlichen Wirkstoffen“, so die Wissenschaftler.
      Bei Nelfinavir handelt es sich um einen so genannten Protease-Inhibitor. Er blockiert ein Enzym, das der HI-Virus zur Vermehrung benötigt. Bereits in früheren Studien gab es Hinweise darauf, dass Nelfinavir auch das Wachstum einiger Krebsformen hemmt.
      ( Bildnachweis:  ©  Forgiss – Fotolia.com )

      Kategorien: AIDS und HIV, Allgemein, Brustkrebs, Frauengesundheit, Krankheiten, Medizin, Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für HIV-Medikament hilft gegen Brustkrebs

      Comments are closed.