• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Karl Kolb: Deutsche Labortechnik im Nahen Osten

      Von Gesundheits-News | Juni 13, 2017


      „Made in Germany“: Waren, die diesen Stempel tragen, sind hier in Deutschland und international wegen ihrer guten Qualität teuer und heißbegehrt. Doch das war nicht immer so. Die Geburtsstunde dieses heutigen Gütesiegels war alles andere als rühmlich: Am 23. August 1887 wurde in London das britische Handelsmarkengesetz, der „Merchandise Marks Act“ beschlossen, der vorschrieb, dass alle in Deutschland gefertigten Produkte diesen Stempel tragen mussten, um die britische Kundschaft vor billigen deutschen Plagiaten zu schützen. Das wollte man hierzulande nicht auf sich sitzen lassen und arbeitet hart daran, dieses Stigma loszuwerden. Die harte Arbeit fruchtete: Produkte „Made in Germany“ haben wegen ihrer guten Qualität und Langlebigkeit die Welt erobert. Nun ist es wieder eine deutsche Firma, die mit modernster Labortechnik einen neuen, vielversprechenden Markt bedient: Wie die Berliner Zeitung berichtet, versorgt das Unternehmen Karl Kolb aus dem hessischen Dreieich direkt mehrere renommierte Universitäten im Nahen Osten mit qualitativ hochwertigster Labortechnologie.


      Bei der Karl Kolb GmbH & Co.KG handelt es sich um ein Traditionsunternehmen, das bereits 1948 gegründet worden ist. Seither ist es auf die Produktion hochmoderner Labortechnologie spezialisiert (TÜV SÜD zertifiziert) und stattet in- und ausländische Labore, Kliniken und Bildungsinstitutionen aus. Vor allem im Nahen Osten hat Karl Kolb in den letzten Jahren kriegs- und krisenbedingte Entwicklungsblockaden durchbrochen und neue, wichtige wissenschaftliche Infrastrukturen geschaffen. So ermöglicht beispielsweise ausgeklügelte Labortechnik „Made in Germany“ von Karl Kolb Studenten und zukünftigen Ingenieuren des Fachbereichs Öl- und Petroleumingenieurswesen an der Universität Basra, dass sie nun endlich wissenschaftlich anspruchsvolle Studien in hoher Qualität durchführen können – und somit auch eine adäquate Ingenieursausbildung erhalten. Doch mehr noch: Karl Kolb stattete nicht nur die Räumlichkeiten mit Labormöbeln und Labortechnik aus. Zu dem Leistungsspektrum des Unternehmens gehört es auch, das heimische Fachpersonal in die neue Laboreinrichtung einzuweisen. Technische Schulungen und ein Kundendienst sorgen für eine langfristige Instandhaltung.
      Auch im medizinischen Laborbereich ist Karl Kolb tätig. Bei einer Modernisierung der Universität von Babylon in Hilla zwischen 2014 und 2015 griff die Hochschule für Zahnheilkunde und die Klinik für operative Zahnheilkunde ebenfalls auf eine Qualitätsausrüstung von Karl Kolb zurück. Das Unternehmen lieferte zahnärztliche Stühle zur Patientenbehandlung, Simulationssysteme, elektronische Tafeln, zahnmedizinische Instrumente und Prothesen und sorgte so mit dafür, dass nun im Irak Zahnmediziner auf internationalem Standard ausgebildet werden können.
      ( Bildnachweis: © AntonioDiaz – Fotolia.com ).

      Kategorien: Allgemein, Medizin, Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für Karl Kolb: Deutsche Labortechnik im Nahen Osten

      Comments are closed.