• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Nach Erbrechen nicht sofort Zähne putzen

      Von Gesundheits-News | Oktober 4, 2011

      Viele Frauen haben während ihrer Schwangerschaft mit Übelkeit zu kämpfen und müssen sich häufig übergeben. Allerdings sollte nach dem Erbrechen nicht sofort zur Zahnbürste gegriffen werden, warnen die Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ), der Dentista Club und der Bundesverband der Kinderzahnärzte in der gemeinsam veröffentlichten Broschüre „Prophylaxe für Mutter und Kind“. In dieser Broschüre wird empfohlen, die Zähne nach dem Erbrechen erst mal mit einer Mundspüllösung zu reinigen. Das direkte Putzen im Anschluss des Erbrechens könne den Zahnschmelz schädigen, warnen die Zahnmediziner. Dieser sei unmittelbar nach dem Übergeben durch die Kontaminierung mit Magensäure oberflächlich aufgeweicht. Deshalb sei es besser, die Mundhöhle zunächst mit einem fluoridhaltigen Mundwasser ausgiebig auszuspülen, damit der angegriffene Zahnschmelz wieder gehärtet wird. Erst nach einer halben Stunde sollten die Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta gesäubert werden.


      Für viele schwangere Frauen kommt bei der Zahnpflege nach dem Erbrechen erschwerend hinzu, dass sie während des Zähneputzens einen Würgereiz verspüren, der auch so stark ausgeprägt sein kann, dass die Zahnpflege fast unmöglich erscheint. Auch in diesem Falle wird die Verwendung einer Mundspüllösung empfohlen. Zwar kann die Mundspüllösung nicht das Zähneputzen ersetzten, jedoch kurzzeitig als Alternative dienen. Nach Verwendung der Mundspüllösung sollten die Inhaltsstoffe noch etwas auf der Zahnoberfläche einwirken gelassen werden. Ein Ausspülen mit Wasser sollte unterlassen werden, da dabei die schützenden Fluoride wieder weggespült werden.

      Kategorien: Allgemein, Frauengesundheit, Vorsorge, Wellness, Zahnmedizin | Kommentare deaktiviert für Nach Erbrechen nicht sofort Zähne putzen

      Comments are closed.