• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Niesen unterdrücken – gesund oder ungesund?

      Von Gesundheits-News | März 6, 2015

      husten
      In der Erkältungszeit wird an jeder Ecke gehustet, geschnupft und geniest. Zuerst kribbelt es etwas in der Nase, dann kündigt sich ein lautes „Hatschi“ an. Doch wie sieht es aus, wenn man niesen muss, aber nicht laut niesen will? Ein Niesen zu unterdrücken mag in vielen Situationen höflich sein, doch ist es auch gesund?
      Niesen ist ein Reflex, mit dem unser menschlicher Körper die Nase säubert: Beim Niesen werden mikroskopisch kleine Fremdkörper und Staubartikel, aber auch Krankheitserreger und überschüssiges Nasensekret mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h aus der Nase befördert. Deshalb sollte man in der Regel den Körper an diesem Abwehrmechanismus nicht hindern. Doch wer gerade in einem Klassikkonzert in der Oper oder in einer wichtigen beruflichen Besprechung ist, der möchte nicht mit einem lauten Niesen unschön auf sich aufmerksam machen.



      Es gibt keine erprobte und wissenschaftlich bewiesene Technik, wie man in solchen Situationen ein lautes „Hatschi“ unterdrücken kann. Manche Menschen pressen dazu die Zunge fest an den Gaumen, massieren die Nasenwurzel oder drücken sich direkt unter der Nase auf die Oberlippe. Jeder muss für sich selber ausprobieren, mit welcher Technik sich bei ihm ein „Hatschi“ abwenden lässt.
      Allerdings gibt es auch Situationen, in denen Niesen unbedingt vermieden werden muss – so zum Beispiel nach Operationen im Kopf-, Nasen- und Halsbereich sowie an Operationen am Rumpf. Hier kann ein unkontrolliertes, starkes Niesen dazu führen, dass die Operationswunde wieder aufbricht. In solchen Fällen bekommen die betroffenen Patienten spezielle Medikamente, die den Niesreiz komplett unterdrücken.



      Wer gerade alleine ist, der sollte aber sein Niesen nicht aus falscher Vornehmheit unterdrücken, sondern seiner Nase die Möglichkeit geben, die Fremdkörper und Staubpartikel loszuwerden, die sich in ihr eingelagert haben. Für ein kontrolliertes, „gesundes“ Niesen sollte man den Mund leicht öffnen und dann in den Ellenbogen oder in ein Taschentuch niesen. Vor allem in der Erkältungszeit und während Grippewellen sollte man nicht in die bloße Hand niesen, denn auf diesem Weg verbreiten sich die Krankheitserreger rasant schnell, wenn danach Türklinken und Telefonhörer angepackt und Mitmenschen die Hände geschüttelt werden.
      Das könnte Sie auch interessieren: Warme Nasen schützen vor Erkältungen
      ( Bildnachweis: © drubig-photo – Fotolia.com )

      Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Niesen unterdrücken – gesund oder ungesund?

      Comments are closed.