• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Spannungskopfschmerzen nicht nur mir Schmerzmedikamenten behandeln

      Von Gesundheits-News | Oktober 22, 2013

      Spannungskopfschmerzen sind mit die am häufigsten vorkommende Art von Kopfschmerzen, an der wir leiden. Alleine in Deutschland werden schätzungsweise 30 Millionen Bundesbürger von Spannungskopfschmerzen heimgesucht, bei 16 Millionen sind die Spannungskopfschmerzen chronisch. Bei Spannungskopfschmerzen handelt es sich um dumpfe und drückende Schmerzen im gesamten Kopf. Oft ziehen sich diese Kopfschmerzen von der Stirn bis in den Nacken. Spannungskopfschmerzen werden häufig durch schlechte gelüftete Räumlichkeiten, in denen sich nur wenig Sauerstoff befindet, durch eine falsche Körperhaltung oder durch Verspannungen der Kopf- und Halsmuskulatur hervorgerufen. Vor allem Arbeitnehmer, die lange und viel am Schreibtisch und/oder in stickigen Büros arbeiten sind anfällig für Spannungskopfschmerzen. Stress und psychische Belastungen können Spannungskopfschmerzen noch verschlimmern (wir berichteten).


      Wer an Kopfschmerzen leidet, der greift häufig zu Kopfschmerztabletten, die rezeptfrei in Apotheken erhältlich sind und Wirkstoffe wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Paracetamol enthalten. Solange Kopfschmerzen nur sporadisch auftreten ist diese Art der Selbstbehandlung auch völlig in Ordnung. Treten die Spannungskopfschmerzen jedoch häufiger und über einen längeren Zeitraum hindurch auf, sollten den Schmerzen auf den Grund gegangen werden und ein Arzt aufgesucht werden. Werden Schmerzmittel nämlich verstärkt über einen längeren Zeitraum eingenommen, können sich die Kopfschmerzen dadurch verschlimmern oder gar chronisch werden. Als chronisch werden in der Medizin Kopfschmerzen bezeichnet, die öfter als 15 Tage im Monat und mindestens drei Monate hintereinander auftreten.
      Um die Schmerzen nachhaltig zu lindern ist bei den meisten Betroffenen eine umfassende Schmerztherapie notwendig. Diese Behandlungen umfassen die Einnahme bestimmter, auf den jeweiligen Patienten zugeschnittener Medikamente, aber auch alternative Therapien wie beispielsweise eine Verhaltenstherapie, Entspannungsverfahren wie die progressive Muskelentspannung, autogenes Training und Akupunktur. Zwar dauert es einige Zeit bis diese alternativen Heilmethoden den Schmerz gelindert haben, doch dafür ist die Schmerzursache nachhaltig behoben.
      Lesen Sie weiter: Hausmittel bei Kopfschmerzen

      Kategorien: Allgemein, Alternative Medizin, Krankheiten | Kommentare deaktiviert für Spannungskopfschmerzen nicht nur mir Schmerzmedikamenten behandeln

      Comments are closed.