• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Steifer Nacken kann Anzeichen für Sonnenstich sein

      Von Gesundheits-News | August 4, 2014

      sonne-hitze-krank
      Wenn im Hochsommer die Sonne vom Himmel brennt, erhöht sich die Gefahr, einen Sonnenstich zu bekommen. Vor allem Menschen, die im Freien arbeiten wie Bauarbeiter und Landwirte, haben hierfür ein erhöhtes Risiko. Ein Sonnenstich entsteht, wenn man sich zu lange ohne schützende Kopfbedeckung in der prallen Sonne aufhält. Ein Sonnenstich macht sich mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen bemerkbar. Aber auch ein steifer Nacken kann Anzeichen für einen Sonnenstich sein. Darauf weist Anette Wahl-Wachendorf vom Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) hin. Sie rät allen, die diese Symptome nach einem längeren Aufenthalt in der Sonne bei sich bemerken, sich sofort aus der Sonne zu begeben und eine Pause einzulegen. Ansonsten drohe Bewusstlosigkeit. Die Medizinerin schlägt vor, dass Kollegen auch untereinander auf sich acht geben: „Wird ein Mitarbeiter plötzlich rot oder ganz blau, sollten Sie ihn darauf ansprechen und in den Schatten bringen.“ Sich bei einem Sonnenstrich schnell abzukühlen und beispielsweise unter die kalte Dusche zu springen, kann jedoch lebensgefährlich sein, denn bei einer schnellen Abkühlung droht ein Herz-Kreislaufkollaps. Deshalb ist eine langsame Abkühlung wichtig, wie man sie mit kalten und nassen Tüchern herbeiführen kann.
      Das könnte Sie auch interessieren: Hitzschlag – was tun?
      ( Bildnachweis: © absolutimages – Fotolia.com )

      Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Steifer Nacken kann Anzeichen für Sonnenstich sein

      Comments are closed.