• Kategorien

  • Archive

  • Neue Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Warnung vor Arzneimittelwechselwirkung bei HIV

      Von Gesundheits-News | Oktober 22, 2010

      Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA warnt Patienten mit HIV und AIDS vor der gleichzeitigen Einnahme zweier Medikamente der Pharma-Hersteller Roche und Abott Laboratories.
      Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA warnt Patienten mit HIV und AIDS vor der gleichzeitigen Einnahme zweier Medikamente der Pharma-Hersteller Roche und Abott Laboratories. Es handelt sich hierbei um die Präparate „Invirase“ von Roche und „Norvir“ von Abbott Laboratories. Laut der FDA könne die gleichzeitige Einnahme einen unregelmäßigen Herzschlag verursachen. Zudem würden die in den Medikamenten enthaltene Zusätze bei einer Kombination beider Präparate potenziell lebensbedrohliche Nebeneffekte für das Herz hervorrufen. Die Angaben der FDA werden momentan von der europäischen Gesundheitsbehörde überprüft. Bis die Ergebnisse vorliegen, sollte die Dosis des Mittels „Invirase“ vorübergehend gesenkt werden. Betroffene Patienten sollten die Neudosierung allerdings nicht alleine vornehmen, sondern mit ihrem behandelnden Arzt absprechen.

      Die Gesundheitsbehörde FDA hatte erstmals in Februar dieses Jahres vor einem kombinierten Gebrauch von Invirase und Norvir gewarnt. Eine entsprechende Untersuchung wurde eingeleitet. Die Wirkung von Invirase besteht in der HIV-Protease, der Hemmung eines viruseigenen Enzyms.
      Das könnte Sie auch interessieren: HIV-PEP – die „Pille danach“
      ( Bildnachweis: © Aamon – Fotolia.com )

      Kategorien: AIDS und HIV, Allgemein, Krankheiten, Medizin | Kommentare deaktiviert für Warnung vor Arzneimittelwechselwirkung bei HIV

      Comments are closed.